Background Image

Wanderweg RE 2 – Durch Henne- und Rartal:

"Durch Henne- und Rartal" (10 km)


Unsere Wanderung beginnt an dem Wanderwegweiser am Landgasthof Reinert. Wir überqueren die B55 in Richtung Landenbeck. Vorbei geht es am ehemaligen Feuerwehrhaus von Reiste. Eine der zwei Garagen wurde in früheren Zeiten zudem als Behelfs-Gefängniss benutzt. Zu sehen sind heute noch die Gitter an dem kleinen Fenster. Jetzt streifen wir am Hof Kenter-Schulte vorbei, dem ältesten, noch stehenden Gebäude in Reiste. Ende des 19. Jhd. Befand sich in der Scheune eine Brauerei, welche zu seiner Zeit Bier bis in das Schmallenberger Land lieferte.

Ein Brand in den 1870er Jahren beendete jedoch jäh die Geschichte des Reister Bieres. Nachdem wir nun das Ortschild hinter uns lassen und der Strasse nach Landenbeck etwa 200m folgen, biegen wir nach links in den Feldweg ein. Nach etwa 400m erreichen wir eine Wegekreuzung. Der Re2 führt nun geradeaus. Wir aber machen einen Abstecher nach links, wo wir nach ca 200m das Ehrenmal der SGV-Abteilung Reiste sehen. Nach einer kurzen Rast auf den Bänken, gehen wir zurück zum Re2 und setzten die Wanderung fort. Als wir dann aus dem Wäldchen heraus gehen, Teilt sich der Re2. Ab hier beginnt die Eigentliche Rundwanderung. Wir entschließen uns, nach links zu gehen und den Rundweg im Uhrzeigersinn zu laufen. Es bietet sich uns ein herrlicher Ausblick über die Ortschaften Nichtinghausen und Herhagen bis hin zum Hennesee. Kurze Zeit später erreichen wir das Örtchen Herhagen, Geburtsort der Sauerländer Mundartdichterin Christine Koch.

Nun überqueren wir die Henne und folgen ihrem Lauf. Nach etwa 1 km erreichen wir die Stelle, wo der Rarbach in die Henne mündet. Der Re2 führt uns nun weiter an seinem Flusslauf bis nach Sögtrop. Hier queren wir die K38 und erklimmen den Hanges. Nach etwa 300m halten wir uns rechts. Nach weiteren 300m geht es links hoch durch einen alten Buchenwald. Oben angekommen verläuft der Re2 ein Stück gemeinsam mit dem Kirchrarbacher Wanderweg K6. Nach einer Biegung leigt das Hennetal und der Ort Landenbeck vor uns im Tal. Wir halten uns halb rechts und folgen dem Weg talwärts. Im Tal durchwandern wir das kleine Örtchen Landenbeck und überqueren ein zweites mal die Henne. Auf halber Höhe des Landenbecker-Berges biegen wir nun in der scharfen Kurve rechts in den Feldweg ein. Von hier haben wir ein ganzes Stück lang einen wunderbaren Blick in das Hennetal. Wir wandern weiter durch einen kleinen Hain, welcher von Sonne durchflutet ist. Am Ende des Weges biegen wir rechts auf die befestigte Forststrasse und folgen ihr, wobei wir uns noch einmal halb links halten müssen. Nach etwa 500m haben wir die Stelle erreicht, an der wir uns für eine Richtung des Rundweges entschieden haben.

Wir wandern zurück in Richtung Reiste. Kurz vor dem Ortsschild verlassen wir noch einmal den Re2 und gehen rechts in den Feldweg. Nach einigen Metern errechen wir einen kleinen Stollen, den Felsenkeller. Hier erinnern wir uns noch einmal an das Reister Bier, denn der Felsenkeller wurde damals zur Kühlung des Bieres genutzt. Im Winter wurden Eisblöcke aus der Reismecke geschnitten, die dann bis weiter ins Jahr hinein für eine Sorgten. Im Krieg wurde der Felsenkeller dan auch als Bunker genutzt. Zurück auf dem Re2 gehen wir die letzten paar Meter bis zu unserem Ausgangspunkt. Jetzt ist uns auch nach einem kühlen Bier…

Hier gelangen Sie zum Wanderweg RE 2 in der Wandertourendatenbank Schmallenberger Sauerland

Tags: Wandern im Sauerland, RE2

Unsere Öffnungszeiten

Montag und Dienstag
ab 17.00Uhr
Donnerstag & Freitag
09.00Uhr  - 14.00Uhr
und ab 17.00Uhr
Samstag - Sonntag
durchgehend ab 09.00Uhr geöffnet.

Mittwoch ist Ruhetag

 

Anschrift

Landgasthof Reinert
Hotel · Restaurant · Biergarten

Ute und Friedrich Reinert
Mescheder Str.31
59889 Eslohe
Deutschland
Tel: +49 (0)2973 3201
Fax: +49 (0)2973 3657
Mail: info[@]landgasthof-reinert.de

Unsere Küchenzeiten

Montag & Dienstag
ab 17.30Uhr
Donnerstag, Freitag und Samstag 
12.00 - 14.00Uhr und ab 17.30Uhr - 20.30Uhr
Sonntag
durchgehend ab 12.00Uhr


Mittwoch ist Ruhetag